Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e. V.

Veranstaltungen

19.10.2018

10.00-

14.00 Uhr

Gedenkveranstaltung „80 Jahre Reichpogromnacht“

Ort: Ostfriesische Landschaft, Landschaftsforum, Georgswall 1-5, 26603 Aurich

Ablauf:

09:30 Uhr: Eintreffen im Landschaftsforum

10:00 Uhr:

Eröffnung und Begrüßung:

Rico Mecklenburg, Präsident der Ostfriesischen Landschaft

Einführender historischer Vortrag:

Prof. Dr. Herbert Reyer, Hildesheim: „Die Ereignisse der Reichspogromnacht am 9. November 1938 in Weser-Ems“

Präsentation und Diskussion:

Dr. Jens Binner, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Celle

Erstmalig öffentliche Vorstellung des Projektes "Novemberpogrome 1938 in Niedersachsen"

12:00 bis 12:30 Uhr: kurze Pause

12:30 bis ca. 14:00 Uhr:

Kurzvorträge der ehemaligen Synagogenstandorte (5-8 Minuten jeweils):

Vertreter*innen des Rundes Tisches „Reise ins jüdische Ostfriesland“ und der ehemaligen Synagogenstandorte auf der Ostfriesischen Halbinsel berichten

über die Ereignisse aus Sicht der Täter, wobei vor allem Biographien der Täter aus der 2. und 3. Reihe vorgesehen sind.

Kleiner Imbiss

Der Tag ist in memoriam Fritz Wessels gewidmet. Fritz Wessels war langjähriges Mitglied der Landschaftsversammlung der Ostfriesischen Landschaft

und Vorsitzender des Kulturausschusses. Sein Anliegen galt unermüdlich der Aufarbeitung und Erinnerung der Shoa in Ostfriesland. In seiner letzten

Sitzung als Vorsitzender und kurz vor seinem Tod hielt er im Kulturausschuss einen brennenden Appell gegen das Vergessen und forderte die

Aufarbeitung der Täterseite ein.

Es wird um Rückmeldung bis zum 15. Oktober 2018 gebeten: kultur@ostfriesischelandschaft.de; oder unter Tel.: 04941 – 17 99 57

Doppelklick zur Einladung

m

m

24.10.2018

20.00 Uhr

Wir sind Juden aus Breslau

Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933

Kinodokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies

Deutsch-Polnischer Kulturpreis Schlesien 2017

Ehrenmedaille der Europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw

Weltweit eingeladen auf bedeutende Filmfestivals

Weitere Informationen unter: www.judenausbreslaufilm.de

Sondervorführung in Leer im Kino-Center

am Mittwoch 24.10.18 um 20 Uhr

In Anwesenheit der Regisseurin Karin Kaper

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e.V. und

der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e.V.

Zusätzliche Schulvorführung mit Regisseurin am 25.10.2018

Kino-Center Leer, Mühlenstr. 88, 26789 Leer

m

m

31.10.2018

18.15 Uhr

Einladung zum 21e Holocaust/Shoahgedenkfeier Winschoten

Mitwochabend den 31. Oktober 2018

Zalencentrum Lamain, Bosstraat 25, 9671 GD Winschoten

Ter nagedachtenis aan de tijdens de 2e wereldoorlog omgebrachte Jüdische Einwohner von der Gemainde Oldambt, Organisiert

Stichting Joods Verleden Winschoten der 21e Gedenkfeier.

Program:

Empfang Treffen ‘Grote Zaal’ Zalencentrum 18.15 Uhr

Lezing door de heer F. Cohen uit Amsterdam 18.45 Uhr

onderwerp “Herdenken van en door 2e Generatie

Stille Rundgang, (kurzes Trajekt) 19.00 Uhr zum Jüdische Denkmal mit Namengedenktafels auf Venne

Gedenkfeier Denkmal ca. 19.10 Uhr

Jiddische Musik der Musikgruppe SMV “Nieuw Leven

Reden:

Benennung Namen durch Schüler

Verlegung von Blumenstücken, (Übergabe durch Schüler)

1 Minute Stille

Defilé entlang Denkmal und dann Stille Rundgang (langes Trajekt) nach Kreusung Hema/de Nederlanden (1e Zwischenstation), ca. 19.45 Uhr

nach gymlokaal Engelselaan (2e Zwischenstation), nach Bahnhof (3e Zwichenstation Plaquette/Denkmal), Fortzetsung Rundgang Emmastraat,

Liefkensplein nach Bosstraat

Denkmal “Kleine Klaagmuur/Ehemalige Synagoge” (Ende).

Ab 20.45 Uhr Treffen in ‘Grote Zaal’ Zalencentrum Lamain

m

m

07.11.2018

17.00 Uhr 

Schweigemarsch zum Viehhofgelände zum Gedenken an die Pogromnacht in Leer 

Die GfCJZ führt beginnend am Rathaus einen Schweigemarsch zum Viehhofgelände mit einer abschließenden

Gedenkveranstaltung durch. Damit soll der Leidensweg der jüdischen Mitbürger*innen nachgegangen werden.

Auf dem Ex-Gelände des Schlachthauses werden dann 156 Rosen für die in den Konzentrationslagern  ermordeten

Jüdinnen und Juden der Stadt Leer niedergelegt.

m

m

09.11.2018

19.00 Uhr

Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht

Gedenkgottesdienst in der Baptistenkirche mit einer szenischen Lesung aus dem Brief von Sara und Moses Feilmann

durch Schüler*innen des Gymnasiums Rhauderfehn.

Anschließend Gedenkveranstaltung auf dem Gedenkplatz mit dem Verlesen der Namen der ehemaligen

jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger durch Schüler*innen des TGGs.

Die Gedenkrede hält der Landrat Matthias Groote.

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Leer (Baptisten), Ubbo-Emmius-Straße 2, 26789 Leer

m

m

m

31.01.2019

19.00 Uhr

Buchvorstellung durch Frau Corinna Tonner : Das Jahrhundert von Rosita

Ehemalige Jüdische Schule, Ubbo-Emmius-Straße 12, 26789 Leer

Hintergrundinformationen hier klicken

m

m

26.03.2019

Paula Quast liest Texte von Masha Kaleeko

Näheres folgt zeitgerecht 

m

m

Mai/Juni

2019

Konzert der Musikgruppe der jüdischen Gemeinde Hannover

Näheres folgt zeitgerecht 

m

m

August

2019

Gemeinsame Fahrt nach Lodz

Derzeit plant die Gesellschaft eine Fahrt nach Lodz im August 2019

Nähere Angaben folgen zeitnah. 

mmm