Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e. V.

Studientagung des Deutschen Koordinierungsrates

Die diesjährige Studientagung des Deutschen Koordinierungsrates der Christlich-Jüdischen Gesellschaften in Deutschland fand vom 19. - 20.05.2017 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn Bad Godesberg statt. Die ostfriesische Gesellschaft wurde unter der Leitung unseres Vorsitzenden Wolfgang Kellner vertreten.

Inhaltlich wurde das Thema Antisemitismus in all diesen Facetten evaluiert, um die zerstörerischen Tendenzen dieser menschenverachtenden Ideologie offen zulegen.

Höhepunkte der Veranstaltung waren

- ein Workshop zum Thema „Einblicke und Perspektiven aus dem Handlungs- und Argumentationstraining gegen Rechts“

- eine Dialog-Bibelarbeit mit Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama und Pfarrer Heinz Daume

- Vortrag „Erscheinungsformen des Antisemitismus in Deutschland heute“ von  Prof.Dr.Werner Bergmann, Zentrum für Antisemitismusforschung Berlin

- Vortrag Die Hartnäckigkeit der »Lehre der Verachtung«:
   Christlicher Antijudaismus und Antisemitismus als bleibende Herausforderung des christlich-jüdischen Dialogs von Prof.Dr. Christian Wiese, Martin-Buber-Professur Frankfurt am Main

Die zum Jahresthema 2018 „Angst überwinden – Brücken bauen“ vom Deutschen Koordinierungsrat herausgegebene Veröffentlichung kann hier angeklickt werden.


 

Website Erstellung durch OSG neue Medien mbh, Oldenburg