Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e. V.

Friedenslicht aus Bethlehem

Friedenslicht aus Bethlehem

Auf Einladung der Pfadfindergruppe „Wildgänse“ hat Wolfgang Kellner, der Vorsitzende der GCJZ-Ostfriesland die nachfolgende  kurze Ansprache auf der Bühne an der Waage  gehalten.

Das Licht aus Bethlehem zaubert den Frieden nicht herbei. Es soll daran erinnern, immer wieder für den Frieden einzutreten.

Denn Frieden ist mehr als die Abwesenheit des Krieges. Es ist ein Zustand von Freundschaft und Solidarität zwischen Menschen und Nationen. Den Frieden zu schaffen beginnt schon bei uns selbst: im Alltag, in der Familie, in der Schule oder am Arbeitsplatz. Das ist eine große Herausforderung für uns alle, denn
Frieden braucht Mut, wie die Pfadfinder ganz richtig erkannt haben.
Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit tritt dem Judenhass, dem Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit entgegen.
Unser aktuelles Motto, abgeleitet  dem Wort aus dem Alten Testament:
Tue deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind, lautet:
Tue deinen Mund auf für die Anderen.
Auch das erfordert Mut, nicht zu schweigen angesichts von Hass und Rechtspopulismus und dem Wiedererwachen des Antisemitismus in den Medien, am Arbeitsplatz, auf dem Schulhof.
Lassen sie uns gemeinsam hoffen, dass die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger diesen Mut aufbringt. Möge das Friedenslicht heute Mahnung und Ansporn zugleich sein, Zivilcourage zu zeigen.
Die Pfadfinder setzen heute schon ein Zeichen und dafür sollten wir Ihnen ganz herzlich danken.


 

Website Erstellung durch OSG neue Medien mbh, Oldenburg